Nachhaltigkeit und Qualitätssicherung

Gute wirtschaftliche Ergebnisse sind aus unserer Erfahrung nur zu erzielen, wenn die Tiere gesund sind und ihre Bedürfnisse erfüllt werden. Es zählt zu unserem Selbstverständnis, die gesetzlichen Richtlinien zur Tierhaltung und des Umweltschutzes einzuhalten und Qualitätsnachweise für einwandfreies landwirtschaftliches Handeln zu erbringen. 

Um das Qualitätsmanagement in unserer Tierhaltung optimal zu gestalten, ist unsere Betriebsveterinärin eine ständige Ansprechpartnerin für unsere Mitarbeiter. Sie hat die Tiergesundheit und das Tierwohl im Blick, überwacht Tierpflege, Dokumentation, das Verhalten und den Gesundheitsstatus der Tiere. Die Betriebstierärztin ist das Bindeglied zu den Veterinärbehörden und den QS Kontrollorganen und setzt deren Vorgaben und Vorschläge in der Praxis um.

Regelmäßige interne und externe Kontrollen in unseren Ställen sichern hohe Standards in der Tierhaltung.
In unseren Ställen kümmert sich auch eine Betriebsveterinärin um das Wohl der Tiere.

Das Qualitäts- und Sicherheits-Zertifikat: "QS. Ihr Prüfsiegel für Lebensmittelqualität"

Das QS-Siegel kennzeichnet unter anderem frische Lebensmittel wie Fleisch, Wurst, Obst und Gemüse. QS ist das weltweit größte Prüfsystem für sichere Lebensmittel, das alle Akteure der Lebensmittelproduktion – vom Landwirt bis zur Ladentheke – einbindet. Das Kontrollsystem umfasst drei Stufen: die betriebliche Eigenkontrolle, die neutrale Kontrolle und die Kontrolle der Kontrolle. Qualifizierte Experten weisen als Kontrolleure während des Audits auf Verbesserungspotentiale für die betriebliche Qualitätssicherung hin und geben Impulse für deren Weiterentwicklung. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.q-s.de und Onlinebibliotheken.

Aufsicht und Kontrolle

Als Landwirte und Tierhalter haben wir vielen Behörden und Institutionen Rechenschaft abzulegen und uns einer Reihe von Kontrollen zu unterziehen. 

Einige wollen wir Ihnen hier vorstellen:

  • Der Tierarzt: überprüft 14tägig den Gesundheitszustand des gesamten Tierbestandes, gibt Anweisungen und Ratschläge. 
  • Die Immissionsschutzbehörde überprüft durch Begehungen ein- bis zweimal jährlich, ob die Anlage entsprechend der Genehmigungen betrieben wird und sich die Umweltemissionen durch die Köcher & Meuser KG im Rahmen der gesetzmäßigen Festlegungen bewegen.
  • Der Amtsveterinär sucht die Stallanlage ein- bis zweimal jährlich auf, um die Einhaltung des Tierschutzgesetzes festzustellen.
  • Die amtliche Futtermittelkontrolle untersucht jährlich die Qualität der Futtermittel.
  • Der Brandschutzbeauftragte überwacht die Einhaltung der Brandschutzvorschriften für Mensch und Tier.
  • Ein zugelassener Sachverständiger überprüft alle fünf Jahre die Anlage nach dem Wasserhaushaltsgesetz.
  • Ein Elektro-Unternehmen wird jährlich mit der Elektrorevision, d.h. der Überprüfung aller elektrischer Anlagen betraut.
  • Die Bauaufsichtsbehörde überwacht, ob die Anlage der Baugenehmigung entspricht.
  • Alle fünf Jahre wird die Biogasanlage entsprechend der Betriebssicherheitsverordnung von Sachverständigen auf Sicherheit überprüft.